16. Sept. 2017: Es war groß …

In einer der beeindruckendsten Demonstrationen der Selbstorganisierten, der antirassistisch Aktiven und UnterstützerInnen haben wir uns am 16. September 2017 in Berlin zusammengefunden. In fast 30 Bussen waren mehrheitlich Geflüchtete aus allen Communities nach Berlin gekommen. Gemeinsam haben wir die Strasse erobert und gemeinsam haben wir die Forderung nach Bewegungsfreiheit und gleichen Rechten in schillernden Symbolen in die Öffentlichkeit getragen. Es war groß – und auch wenn wir nicht im fünstelligen Bereich waren, hat es sich doch stellenweise so angefühlt. Denn alle waren nicht nur anwesend sondern präsent – mit ihren Geschichten und ihren Forderungen vom Beginn bis zum Ende des beeindruckenden Zuges. Rund um die 20 Motivwägen wurden die verschiedenen Alltagskämpfe sicht- und unüberhörbar …:

… Dublin-Abschiebungen stoppen!
Deport Dublin not refugees! …

… Ferries not Frontex – Fähren statt Frontex!
Safe Passages – Für sichere Wege der Einreise! …

… BILDUNG FÜR ALLE!
Das Recht auf Bildung kennt keine Ausnahmen! …

… City Plaza Hotel – Athen
refugee accommodation and solidarity space …

… BLEIBISTAN
Rede auf dem Community Truck …


 

… und vieles, vieles mehr – klickt auf die Bilder um mehr zu den einzelnen Motivwagen zu erfahren!