Solidarity Cities

Einladung zum nächsten Netzwerktreffen Solidarity Cities
am Samstag, dem 15. Juli 2017 in Berlin
von 11.00 bis 21.00 im Gemeindesaal in der Nostitzstrasse 6-7
im Rahmen der Welcome United Aktionskonferenz;

„Kernzeit“ für Solidarity City Treffen: 13.00 bis 19.00 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde,

hiermit laden wir Euch ein zum nächsten Netzwerktreffen der Solidarity Cities in Berlin und dieses Treffen findet im Rahmen einer Aktionskonferenz von „We`ll Come United“ statt, siehe die übergreifende Einladung im Anhang.

Von 11.00 bis 12.30 findet ein gemeinsames Eröffnungsplenum statt, in dem die Vorbereitungen und Planungen bei We`ll Come United sowie unser und die weiteren Netzwerktreffen dieses Tages (gegen Afghanistan- und gegen Dublin-Abschiebungen) vorgestellt werden.

Von 13.00 bis 19.00 laufen dann vier parallele Netzwerktreffen, darunter eben auch unseres zu Solidarity Cities.

Von 19.30 bis ca. 21.00 gibt es dann einen gemeinsamen Abschluss mit Abendessen und Austausch über die (Zwischen)Ergebnisse der Netzwerktreffen.

Für das Treffen der Solidarity City Initiativen schlagen wir folgende Tagesordnung vor:

13.00 bis 14.30
Ablauf des Tages und kurzer Rückblick und Überblick zum Netzwerkprozess; danach Diskussion zum Schwerpunkt „Solidarity City und der Arbeitsmarkt – Initiativen und Empowerment gegen Lohnraub“, zu der wir Doritt Komitowski eingeladen haben. Sie ist Juristin, hält seit vielen Jahren Seminare zum Arbeitsrecht für mobile Beschäftigte sowie zum Zugang zum Arbeitsmarkt für Geflüchtete und sie ist an der Erstellung multilingualer Informationsmaterialien für MigrantInnen und Geflüchtete in prekären Beschäftigungsverhältnissen beteiligt, siehe http://www.faire-mobilitaet.de/informationen

Gut wären auch ein Inputs zu migrantischer Arbeit in der europ. Landwirtschaft (M./Witzenhausen?) und im Care-Bereich (N.N.)

15.30 bis 17.00
Kommunikation zwischen den Städten: Was nützt uns der Austausch im Netzwerk und wie können wir diesen fördern? (Erfahrungen, Best Practices, überragionale Arbeitsgruppen zu spezifischen Theemen). Stand der Webseite und weitere Verabredungen. Zu weiteren Schritten in der Vernetzung und im Kontakt zu medizinischen Flüchtlingshilfen und Wohnraum-initiativen sowie zur gemeinsamen Beteiligung (mit einem eigenen Motivwagen?!) an der Welcome United Parade am 16. September in Berlin

17.30 bis 19.00
Solidarity City und Communities – Fortsetzung der Diskussionen aus Kassel, mit Inputs:
– Selbstorganisationsprozess Ickerweg und Perspektiven (Osna)
– Erfahrungen mit der Selbstorganisation von Migrantinnen aus Afghanistan (Hanau)
– Erfahrungen mit migrantischen Communiities (Berlin).
Anschließend Erfahrungen aus anderen Städten / Perspektiven und evtl. Einbeziehung der ersten Ergebnisse der parallelen Netzwerktreffen zu gegen die Afghanistan- und Dublin-Abschiebungen.

Danach ab 19:30 Beteiligung an der gemeinsamen Abschlussrunde und – wer Zeit und Interesse hat – am nächsten Tag bei der weiteren Vorbereitung der dezentralen Aktionstage ab 2. September und der großen Parade am 16.September in Berlin, siehe angehängte Einladung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.