Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Veranstaltungen für 2. September - 30. September

Veranstaltungen Listen Navigation

September 2017

Zürich: Aktionstag “Grundrechte in der Schweiz – ein Mythos!”

2. September
Innenstadt, Zürich, 8000 Schweiz + Google Karte

Aktionstag gegen die unmenschlichen Zwangsmassnahmen im Zürcher Nothilfe-Regime. Europa ist kein Ort des Willkommens. Die Zugangswege in die «Festung Europa» werden zunehmend versperrt. Menschen auf der Suche nach Schutz, einem besseren Leben oder der Wiedervereinigung mit ihrer Familie bleibt nur die lebensgefährliche Überquerung des Mittelmeers. Einmal auf europäischem Territorium angekommen, sind sie einer Politik der Ausgrenzung und Diskriminierung ausgesetzt. Die Schweiz, das vermeintliche «Land der Menschenrechte», ist hier keine Ausnahme. Grundrechte gelten hierzulande längst nicht für alle. Mit verschiedenen Zwangsmassnahmen…

Erfahre mehr »

Info&Musik&Speechs
“Welcome United # We’ll Come United”

2. September | 10:00 - 13:00
Landgrafenplatz, Friedrichsdorf, Hessen 61381 Deutschland + Google Karte

Infostand, mit Musik und Redebeiträgen von Geflüchteten

Erfahre mehr »

Info&Musik “Welcome United # We’ll Come United”

2. September | 11:00 - 14:00
Hanau Hbf, Am Hauptbahnhof
Hanau, Hessen 63450 Deutschland
+ Google Karte

Infostand mit Kundgebung und Musik

Erfahre mehr »

Mobi “Welcome United # We’ll Come United”

2. September | 12:00
Auf dem Gänseliesel, Markt 4
Göttingen, Niedersachsen 37073 Deutschland
+ Google Karte

Dezentraler Aktionstag zum "Sommer der Migration" und Mobilisierung für welcome united-Demo. Weitere Infos: www.papiere-fuer-alle.org

Erfahre mehr »

Willkommens-Kultur-Fest (Otzberg)

2. September | 14:00 - 21:00
Heydenmühle, Außerhalb Lengfeld 3
Otzberg, Hessen 64853 Deutschland
+ Google Karte

Musikfest mit Büfett. Der „Koordinationskreis Asyl Darmstadt und Landkreis Darmstadt-Dieburg“ hat ein zentrales Musikfest initiiert. Mit von der Partie sind u.a. das Projekt bridges, ein professionelles Musikprojekt von geflüchteten und hier beheimateten Musikern und ab 19.30 Uhr die Besidos, eine Musikgruppe, die in Darmstadt am Staatstheater das Projekt soundkitchen, ebenfalls zusammen mit geflüchteten Musikern betreibt. Das Büfett lebt von den Beiträgen der Gäste und Mitwirkenden. Wir stehen für eine Gesellschaft in Vielfalt. Dies wollen wir gemeinsam feiern und mitgestalten. Unterstützt…

Erfahre mehr »

Welcome-Café mit Film & Diskussion

2. September | 14:00 - 18:00
Ev.-meth. Kirche, Wilhelmstr. 28
Friedrichsdorf, Hessen 61381 Deutschland
+ Google Karte

Film & Welcome-Café mit Info, Ticketverkauf und Spendenaufruf für die Busfahrt nach Berlin Ab 14 Uhr Filme zum March of Hope und zu Seawatch mit anschließender Diskussion. Ab 16 im Welcome-Café mit Info/Mobi, und Spendensaufruf für die Busfahrt nach Berlin am 16.9.

Erfahre mehr »

WE’LL COME UNITED WUPPERTAL BEI DER KULTURTRASSE

2. September | 14:00
Bahnhof Mirke, Mirker Str. 48
Wuppertal, Nordrhein-Westfalen 42105 Deutschland
+ Google Karte
Erfahre mehr »

“Inside Abschiebelager” & “Zur Situation abgeschobener Rom*nja in Westbalkanstaaten”

2. September | 15:00 - 18:00
Klapperfeld, Klapperfeldstraße 5
Frankfurt/M., Hessen 60313 Deutschland
+ Google Karte

Besichtigungsmöglichkeit zweier Gastausstellungen im ehemaligen Polizei- und Abschiebegefängnis Klapperfeld. Im Zuge diverser Asylrechtsverschärfungen in Deutschland in den letzten Jahren wurden die Westbalkanstaaten Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro und Serbien zu »sicheren Herkunftsländern« erklärt. Damit werden die Diskriminierung und Ausgrenzung, die für Rom*nja in Südosteuropa immer noch alltäglich sind, ausgeblendet – Asylgesuche werden in der Regel in Schnellverfahren als »offensichtlich unbegründet« abgelehnt. Was eine Abschiebung für die Betroffenen bedeutet, bleibt für die hiesige Öffentlichkeit in der Regel unsichtbar. Die Initiative »alle…

Erfahre mehr »

Info&Empowerment
“Welcome United # We’ll Come United”

2. September | 15:00 - 18:00
(genauer Ort wird noch bekannt gegeben), Oberursel, Hessen 61440 Deutschland + Google Karte

Für refugees only!: Info&Mobi, gemeinsame Diskussion & (Self-)Empowerment-Session, Busticketverkauf Location: Oberursel (genauer Ort wird noch bekannt gegeben) Weitere Infos: Details zur Veranstaltung auf der Website des Refugee Café Oberusel

Erfahre mehr »

FESTIVAL FÜR BLEIBERECHT

2. September | 15:00
Vorplatz St. Joseph Kirche, Heroldstraße 13
Dortmund, Nordrhein-Westfalen 44145 Deutschland
+ Google Karte

Festival zum Start der we'll_come_united-Aktionstage Die AG NRW gegen Abschiebung! lädt im Rahmen der Mobilisierung nach Berlin in die Dortmunder Nordstadt zum Festival für Bleiberecht auf dem Vorplatz St. Joseph Kirche. Weitere Infos: nrwgegenabschiebung.blogspot.de

Erfahre mehr »

Film&Diskussion – “Welcome United # We’ll Come United” – Essen&Musik

2. September | 19:00 - 23:00
(genauer Ort wird noch bekannt gegeben), Oberursel, Hessen 61440 Deutschland + Google Karte

Open for all!: Info zu den Aktiontagen, Film, Diskussion, Essen & Musik, Spendenaufruf für die Busfahrt nach Berlin Ab 19 Uhr: Essen Ab 20 Uhr: Film & Diskussion Im Anschluss Musik (&Essen) Location: Oberursel (genauer Ort wird noch bekannt gegeben) Weitere Infos: Details zur Veranstaltung auf der Website des Refugee Café Oberusel

Erfahre mehr »

CARS OF HOPE: FESTSITZEN IN GRIECHENLAND

3. September | 19:00
Wirtschaftswunder, Wiesenstraße 17
Wuppertal-Elberfeld, Nordrhein-Westfalen 42105 Deutschland
+ Google Karte

Cars of Hope Wuppertal Info-Veranstaltung zur Lage in Griechenland. Die Bundesregierung will zu uns geflüchtete Menschen im Rahmen des Dublin-Abkommens wieder nach Griechenland abschieben. Dafür wurde die griechische Regierung unter Druck gesetzt, obwohl das Land durch die Austeritätspolitik ohnehin völlig ausgeblutet ist. Seit der einseitigen Schließung der Balkanroute durch die Visegrad-Staaten werden tausende in Griechenland festsitzenden Menschen allein gelassen. Die Wuppertaler Initiative Cars of Hope arbeitet zusammen mit anderen Organisationen regelmäßig mit und für Refugees dort und entlang der Balkanroute.…

Erfahre mehr »

Solidarische Einwanderungsgesellschaft: Wer ist eigentlich wir?

4. September | 18:00 - 21:30
Säälchen, Säälchen Holzmarktstrasse 25
Berlin, Berlin 10243 Deutschland
+ Google Karte

Mit: Katja Kipping (Vorsitzende DIE LINKE), Dr. Simone Peter (Vorsitzende BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Prof. Gesine Schwan (SPD), Newroz Duman (Jugendliche ohne Grenzen, Sprecherin Welcome United), Moderation: Prof. Stephan Lessenich (LMU München) Soziale Gerechtigkeit ist heute mehr denn je eine globale Frage. Unsere Gesellschaft ist Teil einer weltweiten Ökonomie - und gleichzeitig ist die Welt Teil unserer Gesellschaft. Eine neue linke Sozialpolitik wird sich daher auch auf dem Feld der Migration beweisen müssen. Der “Sommer der Migration” hat uns erneut vor…

Erfahre mehr »

TREFFEN DER KARAWANE WUPPERTAL

4. September | 19:00
Karawane-Laden, Marienstraße 52
Wuppertal, Nordrhein-Westfalen 42105
+ Google Karte

Karawane-Laden Jeden Montag trifft sich die Geflüchteten-Selbstorganisation Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen in ihrem Büro auf dem Ölberg. Weitere Infos: Website der Karawane

Erfahre mehr »

ANKOMMEN. ABER BEI WEM? MIT ASTRID MESSERSCHMIDT

5. September | 19:00
UtopiaStadt / Bahnhof Mirke, Mirker Str. 48
Wuppertal-Elberfeld, Nordrhein-Westfalen 42105 Deutschland
+ Google Karte

Zwischen Kulturrassismus, Wohlstands-chauvinismus und Weltoffenheit Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Astrid Messerschmidt, Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Diversität an der Bergischen Universität Wuppertal. Als Migrationsforscherin beschäftigt sich Astrid Messerschmidt in ihrer wissenschaftlichen Arbeit u.a. mit Antiziganismus, Antisemitismus und Rassismuskritik. Mit der Veranstaltung wollen wir uns der Frage widmen, auf welche Gesellschaft zu uns geflüchtete Menschen eigentlich treffen. , Wuppertal-Elberfeld

Erfahre mehr »

FILMVORFÜHRUNG: AKABA, GEMEINSAMES KOCHEN UND ESSEN

6. September | 18:00
Diakonie-Kirche, Helene-Weber Platz
Wuppertal-Elberfeld, Nordrhein-Westfalen 42105
+ Google Karte

Ein filmisches Denkmal für die Flüchtlingsbewegung - (BRD 2013/90 Min.) - Für AKABA begleitete die aus dem Iran stammende Wuppertaler Regisseurin Mehrandokht Feizi hinter den Kulissen ein dreitägiges Festival geflüchteter Menschen und ihrer zivilgesellschaftlichen UnterstützerInnen im Sommer 2010 in Jena. Dabei kommen viele ProtagonistInnen des Festivals und des Kampfes für die Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen zu Wort. Das Festival, das unter dem Slogan „In Erinnerung an die Toten der Festung Europa” stattfand, war ein Fest des politischen und kulturellen…

Erfahre mehr »

Mobi&Bar “Welcome United # We’ll Come United”

6. September | 19:00
Klapperfeld, Klapperfeldstraße 5
Frankfurt/M., Hessen 60313 Deutschland
+ Google Karte

Mobilisierungsveranstaltung und Barabend (in englischer Sprache). Mit Referent*innen von Refugees for Change Hessen, Afghan Refugees Movement und Jugendliche ohne Grenzen. Eine Woche vor der Bundestagswahl wird am 16.9. in Berlin unter dem Motto „We'll Come United!“ eine antirassistische Parade in Berlin stattfinden (www.welcome-united.org), für die bundesweit mobilisiert wird. Referent*innen von Refugees for Change Rhein-Main, Afghan Refugees Movement und Jugendliche ohne Grenzen, die im Vorbereitungskreis Rhein-Main aktiv sind, stellen den Demonstrationsaufruf vor und informieren darüber, wie die Parade unterstützt werden kann.…

Erfahre mehr »

Film & Diskussion „Drei Tage im September“

6. September | 20:00
HoffArt-Theater, Lautenschlägerstr. 26A
Darmstadt, Hessen 64289 Deutschland
+ Google Karte

Im September 2015 gab es ungewohnte Bilder: Geflüchtete in Ungarn organisieren sich und machen sich gemeinsam auf den Weg weiter nach Westen. Sie nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand und erzwingen so die Grenzöffnung. In Deutschland treffen sie auf eine ungewohnt positive Stimmung, an vielen Orten entstehen Willkommens-Initiativen, die bis heute arbeiten. Dieser Film zeichnet diese Tage in bewegender Weise nach. Im Schatten der Willkommens-Stimmung wurden jedoch zeitgleich immer neue Gesetzespakete verabschiedet, die die Bedingungen für die Geflüchteten immer…

Erfahre mehr »

Demo “Welcome United # We’ll Come United” (Königs Wusterhausen)

7. September | 12:00
Bahnhof Königs Wusterhausen, Königs Wusterhausen, Brandenburg 15711 Deutschland + Google Karte

Das Asylgesetz macht Geflüchteten das Leben schwer. Besonders in Königswusterhausen behandelt die Ausländerbehörde die Geflüchteten willkürlich und entwürdigend. Um gegen ihre ungerechten Praktiken zu demonstrieren, laden wir euch ein, mit uns am 7.September um 12 Uhr am S Königs Wusterhausen zu demonstrieren. **** Les lois d'asile rendent difficiles les conditions de vie des réfugié*es. Le Ausländerbehörde de Königswuster Hausen particulièrement traîte très mal les réfugié*es, voir même, bafoue leurs dignités. Face á cette injustice, nous vous invitons massivement á venir…

Erfahre mehr »

WE’LL COME UNITED WUPPERTAL HALBZEITTREFFEN

7. September | 17:00
ADA, Wiesenstraße 6
Wuppertal-Elberfeld, Nordrhein-Westfalen 42105 Deutschland
+ Google Karte

Zur „Halbzeit" der Wuppertaler Aktionstage treffen sich die beteiligten Initiativen und Einzelpersonen zu einer ersten Bilanz und zu letzten Planungen der gemeinsamen Fahrt nach Berlin. Alle, die helfen möchten, sind herzlich eingeladen!

Erfahre mehr »

Sichere Gebiete in Afghanistan? Warum wir einen dauerhaften Abschiebestopp benötigen!

7. September | 19:00
Lesecafé, Stadtbibliothek, Am Freiheitsplatz
Hanau, Hessen 63450 Deutschland
+ Google Karte

Info- und Diskussionsveranstaltung Mit Friederike Stahlmann, Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle Nach dem verheerenden Anschlag Ende Mai in unmittelbarer Nähe der deutschen Botschaft in Kabul sah sich das Bundesinnenministerium gezwungen, die seit Dezember 2016 angelaufenen Charter-Abschiebungen nach Afghanistan auszusetzen. Zu groß waren der öffentlich-mediale Druck und zu stark die anhaltenden Proteste geworden. Kaum jemand konnte und wollte Thomas de Maizière noch glauben, dass Kabul sicher sei. Nun soll bis zur Erstellung eines neuen Lageberichtes nur noch in „Ausnahmefällen“ abgeschoben…

Erfahre mehr »

Alltagswiderstand und Solidaritätsstrukturen entlang der Balkanroute

7. September | 20:00
Bellevue di Monaco, Müllerstr. 2
München, Bayern 80469 Deutschland
+ Google Karte

Veranstaltungs-Rundreise mit Gästen aus Thessaloniki und Belgrad zu den Kämpfen gegen das EU-Grenzregime. Zum zweiten Mal jährt sich im September der March of Hope vom Budapester Bahnhof Keleti. Tausende Menschen brachen gemeinsam Richtung Österreich und Deutschland auf und machten so ihr Recht auf Migration und Flucht gegen das EU-Grenzregime geltend. Zwischen November 2015 und März 2016 wurde die erkämpfte offene Route nach und nach wieder geschlossen, und mit dem EU-Türkei-Deal sowie mit der Räumung des Flüchtlingscamps in Idomeni im Mai…

Erfahre mehr »

Refugee-Festival in der Metzgerstrasse

8. September - 9. September
Autonomes Kulturzentrum Metzgerstraße, Metzgerstraße 8
Hanau, Hessen 63450 Deutschland
+ Google Karte

Zum dritten Mal findet in und um das Autonome Kulturzentrum ein Refugee-Solidaritätsfestival statt. Erneut soll Musik und Tanz mit Information und Diskussion verbunden werden. Zudem wird es dieses Jahr eine Demonstration durch die Hanauer Innenstadt geben: eine Mini-Parade, mit der wir lokal aufmerksam machen wollen auf unsere Forderungen und die große Parade, die am 16.9. in Berlin folgen wird. Programm: Freitag, 08.09. Ab 20 Uhr Film zum Durchbruch auf der Balkanroute 2015 und anschließend Kneipenabend in der Metzgerstrasse Samstag, 09.09.…

Erfahre mehr »

No-Stress-Refugees Konferenz

8. September - 10. September
Universität Bielefeld, Universitätsstraße 25
Bielefeld, Nordrhein-Westfalen 33615 Deutschland
+ Google Karte

Eine Konferenz, die von verschiedenen Teams aus Refugees und Unterstützer*innen vorbereitet wird. Die Konferenz richtet sich an alle interessierten Menschen mit und ohne Fluchterfahrung. Der Alltag von Geflüchteten ist meist von Stress geprägt. Im Zusammenleben von Menschen mit und ohne Fluchterfahrung gibt es oft Vorurteile. In einer Zeit, in der Rassismus und Hetze gegen Geflüchtete stärker werden, scheint es immer schwieriger, solche Hürden zu überwinden. Mit unserer Konferenz wollen wir Lösungswege und Strategien entwickeln, wie wir diese Probleme gemeinsam bewältigen.…

Erfahre mehr »

FLUCHT UND ASYL: DISKURS KAPUTT? MIT REGINA WAMPER

8. September | 19:00
ADA, Wiesenstraße 6
Wuppertal-Elberfeld, Nordrhein-Westfalen 42105 Deutschland
+ Google Karte

Zur Verschiebung des asylpolitischen Diskurses seit 2015. Wie konnte sich nach anfänglich begeisterter Berichterstattung über die „Willkommenskultur” ein wesentlich auch von der AfD getriebener Diskurs der Abschottung und Ablehnung durchsetzen? Die am Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS) in Duisburg tätige Regina Wamper beobachtet die öffentliche und mediale Rezeption der Ereignisse seit dem „Sommer der Migration” 2015 und wird versuchen, die Abläufe einzuordnen.

Erfahre mehr »

Alltagswiderstand und Solidaritätsstrukturen entlang der Balkanroute

8. September | 19:30
P31, An den Rampen 31
Nürnberg, Bayern 90443 Deutschland
+ Google Karte

Veranstaltungs-Rundreise mit Gästen aus Thessaloniki und Belgrad zu den Kämpfen gegen das EU-Grenzregime. Zum zweiten Mal jährt sich im September der March of Hope vom Budapester Bahnhof Keleti. Tausende Menschen brachen gemeinsam Richtung Österreich und Deutschland auf und machten so ihr Recht auf Migration und Flucht gegen das EU-Grenzregime geltend. Zwischen November 2015 und März 2016 wurde die erkämpfte offene Route nach und nach wieder geschlossen, und mit dem EU-Türkei-Deal sowie mit der Räumung des Flüchtlingscamps in Idomeni im Mai…

Erfahre mehr »

Barcelona: Aktionstag mit Fotoausstellung, Migrationsparlament & Konzert

9. September
Mollet, Barcelona, 08001 Spanien + Google Karte
Erfahre mehr »

Demo I „We’ll Come United“

9. September | 12:30
DGB-Haus München, Schwanthalerstr. 64
München, Bayern 80336 Deutschland
+ Google Karte

Demonstration gegen die menschenfeindlichen Positionen in Asyl- und Migrationspolitik der deutschen Parteienlandschaft

Erfahre mehr »

Solidarität gegen Abschottung – Menschlichkeit gegen Rechtsruck

9. September | 13:00
Ostring / Josef-Neuberger-Straße, Josef-Neuberger-Straße 1
Bochum, Nordrhein-Westfalen 44787 Deutschland
+ Google Karte

Demonstration. Der Sommer 2015, der Sommer der Migration, bleibt auch im Ruhrgebiet nachhaltig in Erinnerung. Mit dem Durchbruch auf der Balkanroute wurde das EU-Grenzregime für einige Monate außer Kraft gesetzt. Es war der vorläufige Höhepunkt im Kampf um Bewegungsfreiheit in Europa. Geflüchtete erkämpften sich so damals das Recht auf ein Leben in Sicherheit und kamen auch in den Ländern Mitteleuropas an, die bis dahin von größeren Zahlen Geflüchteter „verschont“ geblieben waren. Viele waren hoffnungsvoll: Die Bilder vom „Train of Hope“,…

Erfahre mehr »

“Inside Abschiebelager” & “Zur Situation abgeschobener Rom*nja in Westbalkanstaaten”

9. September | 15:00 - 18:00

Besichtigungsmöglichkeit zweier Gastausstellungen im ehemaligen Polizei- und Abschiebegefängnis Klapperfeld. Im Zuge diverser Asylrechtsverschärfungen in Deutschland in den letzten Jahren wurden die Westbalkanstaaten Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro und Serbien zu »sicheren Herkunftsländern« erklärt. Damit werden die Diskriminierung und Ausgrenzung, die für Rom*nja in Südosteuropa immer noch alltäglich sind, ausgeblendet – Asylgesuche werden in der Regel in Schnellverfahren als »offensichtlich unbegründet« abgelehnt. Was eine Abschiebung für die Betroffenen bedeutet, bleibt für die hiesige Öffentlichkeit in der Regel unsichtbar. Die Initiative »alle…

Erfahre mehr »

Demo II „We’ll Come United“

9. September | 17:00
CSU Landesleitung, Mies-van-der-Rohe-Str. 1
München, Bayern 80807 Deutschland
+ Google Karte

Demonstration gegen die menschenfeindlichen Positionen in Asyl- und Migrationspolitik der deutschen Parteienlandschaft

Erfahre mehr »

Alltagswiderstand und Solidaritätsstrukturen entlang der Balkanroute

9. September | 17:00
Autonomes Kulturzentrum Metzgerstraße, Metzgerstraße 8
Hanau, Hessen 63450 Deutschland
+ Google Karte

Veranstaltungs-Rundreise mit Gästen aus Thessaloniki und Belgrad zu den Kämpfen gegen das EU-Grenzregime. Zum zweiten Mal jährt sich im September der March of Hope vom Budapester Bahnhof Keleti. Tausende Menschen brachen gemeinsam Richtung Österreich und Deutschland auf und machten so ihr Recht auf Migration und Flucht gegen das EU-Grenzregime geltend. Zwischen November 2015 und März 2016 wurde die erkämpfte offene Route nach und nach wieder geschlossen, und mit dem EU-Türkei-Deal sowie mit der Räumung des Flüchtlingscamps in Idomeni im Mai…

Erfahre mehr »

WELCOME2WUPPERTAL FRÜHSTÜCK BZW. PICKNICK

10. September | 11:00
(genauer Ort wird noch bekannt gegeben), Oberursel, Hessen 61440 Deutschland + Google Karte

HAVING BREAKFAST UNITED! Seit Anfang 2015 lädt welcome2wuppertal an jedem dritten Sonntag einmal monatlich zu einem Frühstück ins Café ADA ein – immer ab 11:00 Uhr. Neu in Wuppertal lebende Menschen und Alt-WuppertalerInnen treffen sich zum Austausch, zu gegenseitiger Hilfe und eben zum Frühstück, zu dem jedes Mal viele beitragen. Für WE’LL COME UNITED wird das w2wtal-Frühstück im September um eine Woche vorgezogen. Bei schönem Wetter wird es draußen stattfinden. Außerdem sind einige besondere Überraschungen geplant. Weitere Infos: Website von…

Erfahre mehr »

ANTIRASSISTISCHER STADTRUNDGANG

Migrationspolitische Stadterkundung nach dem Frühstück. Wuppertal hat eine schon zur Zeit der Frühindustrialisierung entstandene Zuwanderungsgeschichte, die die Stadt wesentlich geprägt hat. Nach dem Picknick werden wir gemeinsam Orte aufsuchen, die von der Zuwanderung geprägt sind, aber auch Hotspots aktuellen Rassismus nicht auslassen.

Erfahre mehr »

Alltagswiderstand und Solidaritätsstrukturen entlang der Balkanroute

10. September | 19:00
Café Exzess, Leipziger Strasse 91
Frankfurt/M., Hessen 60486 Deutschland
+ Google Karte

Veranstaltungs-Rundreise mit Gästen aus Thessaloniki und Belgrad zu den Kämpfen gegen das EU-Grenzregime. Zum zweiten Mal jährt sich im September der March of Hope vom Budapester Bahnhof Keleti. Tausende Menschen brachen gemeinsam Richtung Österreich und Deutschland auf und machten so ihr Recht auf Migration und Flucht gegen das EU-Grenzregime geltend. Zwischen November 2015 und März 2016 wurde die erkämpfte offene Route nach und nach wieder geschlossen, und mit dem EU-Türkei-Deal sowie mit der Räumung des Flüchtlingscamps in Idomeni im Mai…

Erfahre mehr »

Bewegte Bilder

11. September - 6. Oktober
Stadt Campus, Königsplatz 1
Paderborn, Nordrhein-Westfalen 33098 Deutschland
+ Google Karte

Kunstaktion im Rahmen der We'll Come United-Aktionstage. Ausstellung und Begleitprogramm. Unsere Kunstaktion widmet sich den Themen Flucht, transnationale Bewegungsfreiheit, Abschiebung und Abschiebeknast. Damit wollen wir auf die Lage der Geflüchteten, insbesondere in Deutschland, aufmerksam machen. Schutzsuchende werden durch die Abschiebepraxis dauerhaften Existenzängsten ausgesetzt. Durch Behörden, Papiere und Vorurteile werden gewichtige Schutzgründe ignoriert und prekären Lebenssituationen keinerlei Rechnung getragen. Die genauen Öffnungszeiten der Ausstellung sowie Näheres zum Begleitprogramm finden sich in Kürze auf der Website von ausbrechen (s. Link unten). Weitere…

Erfahre mehr »

Alltagswiderstand und Solidaritätsstrukturen entlang der Balkanroute

11. September | 19:00
SubstAnZ, Frankenstraße 25a
Osnabrück, Niedersachsen 49082 Deutschland
+ Google Karte

Veranstaltungs-Rundreise mit Gästen aus Thessaloniki und Belgrad zu den Kämpfen gegen das EU-Grenzregime. Zum zweiten Mal jährt sich im September der March of Hope vom Budapester Bahnhof Keleti. Tausende Menschen brachen gemeinsam Richtung Österreich und Deutschland auf und machten so ihr Recht auf Migration und Flucht gegen das EU-Grenzregime geltend. Zwischen November 2015 und März 2016 wurde die erkämpfte offene Route nach und nach wieder geschlossen, und mit dem EU-Türkei-Deal sowie mit der Räumung des Flüchtlingscamps in Idomeni im Mai…

Erfahre mehr »

TREFFEN DER KARAWANE WUPPERTAL

11. September | 19:00
Karawane-Laden, Marienstraße 52
Wuppertal, Nordrhein-Westfalen 42105
+ Google Karte

Jeden Montag trifft sich die Geflüchteten-Selbstorganisation Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen in ihrem Büro auf dem Ölberg.

Erfahre mehr »

Gesundheitssystem für Alle?!

11. September | 19:30
Christuskirche, Akademiestrasse 1-7
Hanau, Hessen 63450 Deutschland
+ Google Karte

Ansätze für den ungehinderten und diskriminierungsfreien Zugang zu medizinischer Versorgung Informations- und Diskussionsveranstaltung Mit Rainer Neef von der Medizinischen Flüchtlingshilfe aus Göttingen In Deutschland haben insbesondere Menschen ohne Papiere, aber auch Flüchtlinge im Asylverfahren oder Deutsche ohne Krankenversicherung keinen oder nur einen erschwerten Zugang zum Gesundheitssystem. In zunehmendem Maße sind auch EU-BürgerInnen betroffen, wenn sie keinen Krankenversicherungsschutz nachweisen können. In Hanau und im Main-Kinzig-Kreis wohnen Hunderte von Geflüchteten, die immer wieder die Folgen der systematischen Unterversorgung durch das sog. Asylbewerberleistungsgesetz…

Erfahre mehr »

Take Care – Wege für einen gemeinsamen Umgang mit Sorgetätigkeiten

12. September | 13:00 - 22:00
Projekthaus Potsdam, Rudolf-Breitscheid-Straße 164
Potsdam, Brandenburg 14482 Deutschland
+ Google Karte

Ein Tag mit informellem Erfahrungsaustausch und Ansätzen für einen anderen Umgang mit Sorgetätigkeiten in unserer kapitalistisch geprägten Gesellschaft. Mit Women in Exile, Netzwerk Care Revolution, Konzeptwerk Neue Ökonomie u.a. Mit wie vielen Menschen lebst du zusammen? Wer kocht? Wer pflegt dich, wenn du krank bist? Erhalten diese Tätigkeiten Anerkennung, Wertschätzung, oder einen Lohn? Wieviel Zeit hast du für deine eigenen Bedürfnisse? Wir möchten mit dieser Veranstaltung, möglichst ohne hohe Einstiegshürden, Menschen zusammenzubringen, deren Alltag durch Sorgetätigkeiten bestimmt wird. Die Veranstaltung will…

Erfahre mehr »

ANTIFA AK HAGEN: KONSTANTE ANTIZIGANISMUS

12. September | 19:00
Karawane-Laden, Marienstraße 52
Wuppertal, Nordrhein-Westfalen 42105
+ Google Karte

HAGENER ZUSTÄNDE UND DEUTSCHE TRADITIONEN. Bastian vom Antifa AK Hagen berichtet über die spezielle Situation des strukturellem Antiziganismus in der Nachbarstadt. Außerdem wollen wir über die Lage Geflüchteter aus den Balkanstaaten informieren, die mit bereits seit zwei Jahren in speziellen Sonderlagern untergebracht sind. Weitere Infos: Website Antifa AK Hagen

Erfahre mehr »

Alltagswiderstand und Solidaritätsstrukturen entlang der Balkanroute

12. September | 19:30
OM10, Obere Masch-Straße 10
Göttingen, Niedersachsen 37073 Deutschland
+ Google Karte

Veranstaltungs-Rundreise mit Gästen aus Thessaloniki und Belgrad zu den Kämpfen gegen das EU-Grenzregime. Zum zweiten Mal jährt sich im September der March of Hope vom Budapester Bahnhof Keleti. Tausende Menschen brachen gemeinsam Richtung Österreich und Deutschland auf und machten so ihr Recht auf Migration und Flucht gegen das EU-Grenzregime geltend. Zwischen November 2015 und März 2016 wurde die erkämpfte offene Route nach und nach wieder geschlossen, und mit dem EU-Türkei-Deal sowie mit der Räumung des Flüchtlingscamps in Idomeni im Mai…

Erfahre mehr »

EUROPA PLÜNDERT AFRIKA?

13. September | 18:30
Alte Färberei, Stennert 8
Wuppertal-Barmen, Nordrhein-Westfalen 42275 Deutschland
+ Google Karte

Eine Veranstaltung des WAT-Bündnisses im Rahmen der Wuppertaler Afrika Filmtage 2017 zur europäischen Handelspolitik mit Francisco Mari. Weitere Infos: Programm der Wuppertaler Afrika Filmtage

Erfahre mehr »

Alltagswiderstand und Solidaritätsstrukturen entlang der Balkanroute

13. September | 20:00
UJZ Korn, Kornstr. 28-30
Hannover, Niedersachsen 30167 Deutschland
+ Google Karte

Veranstaltungs-Rundreise mit Gästen aus Thessaloniki und Belgrad zu den Kämpfen gegen das EU-Grenzregime. Zum zweiten Mal jährt sich im September der March of Hope vom Budapester Bahnhof Keleti. Tausende Menschen brachen gemeinsam Richtung Österreich und Deutschland auf und machten so ihr Recht auf Migration und Flucht gegen das EU-Grenzregime geltend. Zwischen November 2015 und März 2016 wurde die erkämpfte offene Route nach und nach wieder geschlossen, und mit dem EU-Türkei-Deal sowie mit der Räumung des Flüchtlingscamps in Idomeni im Mai…

Erfahre mehr »

FLÜCHTLINGSINITIATIVEN IN WUPPERTAL

13. September | 20:30
AZ Wuppertal, Markomannenstraße 3
Wuppertal-Elberfeld, Hessen 42105 Deutschland
+ Google Karte

Moderierte Diskussion verschiedener Flüchtlingsinitiativen. In Wuppertal leben nicht nur viele MigrantInnen und Geflüchtete, es sind auch mehrere Initiativen mit und für Refugees aktiv. Ihr Spektrum reicht dabei von eher kirchlich orientierten Gruppen bis zur Selbstorganisation geflüchteter Menschen und linken, antirassistischen Strukturen. Mit der Diskussion sollen einige der Akteure zu Wort und miteinander ins Gespräch kommen. Der späte Beginn der Diskussion soll BesucherInnen der Veranstaltung „Europa plündert Afrika?” eine Teilnahme ermöglichen.

Erfahre mehr »

SEENOTRETTUNG STATT ABSCHOTTUNG!

14. September | 19:00
UtopiaStadt / Bahnhof Mirke, Mirker Str. 48
Wuppertal-Elberfeld, Nordrhein-Westfalen 42105 Deutschland
+ Google Karte

Schießbefehl gegen MenschenretterInnen? Kaum eine Diskussion hat den Charakter europäischer Politik so offen zutage treten lassen, wie der Versuch NGOs und private Seenotretter im Mittelmeer zu kriminalisieren. Nach aktuellem Stand ist es der EU gelungen, zumindest einige der Organisationen, die tausende vor dem Ertrinken bewahrt haben, mit Hilfe der libyschen „Küstenwache” gewaltsam einzuschüchtern und von der Fortsetzung ihrer Mission abzuhalten. Der Ausgang der Entwicklung erscheint völlig offen. Wir haben Wuppertaler Aktive der “Sea-Eye” zu einer Diskussion über die Seenotrettungsmissionen eingeladen,…

Erfahre mehr »

Alltagswiderstand und Solidaritätsstrukturen entlang der Balkanroute

14. September | 19:00
Kreuzberg Museum, Adalbertstraße 95a
Berlin, Berlin 10999 Deutschland
+ Google Karte

Veranstaltungs-Rundreise mit Gästen aus Thessaloniki und Belgrad zu den Kämpfen gegen das EU-Grenzregime. Zum zweiten Mal jährt sich im September der March of Hope vom Budapester Bahnhof Keleti. Tausende Menschen brachen gemeinsam Richtung Österreich und Deutschland auf und machten so ihr Recht auf Migration und Flucht gegen das EU-Grenzregime geltend. Zwischen November 2015 und März 2016 wurde die erkämpfte offene Route nach und nach wieder geschlossen, und mit dem EU-Türkei-Deal sowie mit der Räumung des Flüchtlingscamps in Idomeni im Mai…

Erfahre mehr »

“We’ll Come United”

15. September | 19:00
Autonomes Kulturzentrum Metzgerstraße, Metzgerstraße 8
Hanau, Hessen 63450 Deutschland
+ Google Karte

Treffpunkt für Bus-Konvoi zur antirassistischen Parade in Berlin Für Berlin ist eine große antirassistische Parade in Vorbereitung, ein politischer Karneval mit Motivwägen, mit Musik und Masken, mit Liedern aus vielen Ländern und Reden in vielen Sprachen (www.welcome-united.org). Mindestens zwei Busse starten am 16.9. aus Hanau, mit weiteren aus Rhein-Main und dem Bundesgebiet bilden wir einen gemeinsamen Bus-Konvoi, mit dem wir zum bunten und entschiedenen Protest in die Hauptstadt ziehen. Lampedusa in Hanau wird in der Parade an einem Wagen mit…

Erfahre mehr »

BASTELN UND WERKELN FÜR DIE PARADE IN BERLIN

15. September | 20:00
AZ Wuppertal, Markomannenstraße 3
Wuppertal-Elberfeld, Hessen 42105 Deutschland
+ Google Karte

Am Abend vor der Demo-Parade in Berlin wird gebastelt und gewerkelt. Helfende Hände und mitdenkende Köpfe können gebraucht werden!

Erfahre mehr »

“We’ll Come United” – Treffpunkt für Bus-Konvoi zur antirassistischen Parade in Berlin

15. September | 22:00
Café KOZ, Mertonstraße 26
Frankfurt/M., Hessen 60325 Deutschland
+ Google Karte

Treffpunkt für letzte Vorbereitungen, Kennenlernen & Abreise Abfahrtszeit der Busse nach Berlin am Samstag, 16.09., 1.30 Uhr.  

Erfahre mehr »

“We’ll Come United!”

15. September | 22:00 - 23:59
Altes Bahnwärterhäuschen, Frankfurter Landstr. / Nassauer Str.
Oberursel, Hessen 61440 Deutschland
+ Google Karte

GetTogether für die Busfahrt nach Berlin Treffpunkt mit Musik und Essen für die gemeinsame Busfahrt zur antirassistischen Parade in Berlin am 16.9. Ab 22 Uhr: GetTogether mit etwas Essen & Musik 24 Uhr (pünktlich): Abfahrt mit dem Hochtaunus-Kreis-Bus Richtung Berlin (um Mitternacht in der Nacht von Freitag, 15.09. auf Samstag, 16.9.) Location: Altes Bahnwärterhäuschen, an der Straßenecke Frankfurter Landstraße/ Nassauer Straße, Oberursel (das kleine Haus an den Bahngleisen, nahe des Bahnhofs von Oberursel) Weitere Infos: Details zur Veranstaltung auf der…

Erfahre mehr »

Ceuta: Kundgebung gegen die Zäune

16. September
Ceuta, Ceuta, 51001 Spanien + Google Karte
Erfahre mehr »

GEMEINSAME BUSANREISE ZUR PARADE NACH BERLIN

16. September | 5:45 - 15:45

Früh geht's los, am nächsten Tag zurück. Wir fahren gemeinsam zur We'll come United-Demo-Parade nach Berlin – Neu-WuppertalerInnen, AktivistInnen, Freundinnen und Freunde... Infos zur Busfahrt: Der Bus nach Berlin

Erfahre mehr »

Konferenz “WOMEN* BREAKING BORDERS”

21. September - 24. September
Rosa Luxemburg Stiftung, Franz-Mehring-Platz 1
Berlin, Berlin 10243 Deutschland
+ Google Karte

Women in Exile, Freundinnen und Schwestern organisieren eine Konferenz: WOMEN* BREAKING BORDERS. Frauen durchbrechen Grenzen 15 Jahre WIE – Wie immer wird es laut! Dieses Jahr werden Flüchtlingsfrauen wieder laut und organisieren eine bundesweite Konferenz unter dem Motto “Frauen durchbrechen Grenzen”. Das haben wir auf dem Evaluationstreffen nach unserer Sommerbustour 2016 beschlossen, bei dem Aktivistinnen von Women in Exile, Flüchtlingsfrauen* aus unserem bundesweiten Netzwerk und Gruppen, die mit geflüchteten Frauen arbeiten, dabei waren. Als Frauen* sind wir mit sexistischen und…

Erfahre mehr »

Athen: Demonstration “Baut Brücken – für die Aufnahme von Geflüchteten”

30. September
Athen, Athen, Griechenland + Google Karte

Sick of waiting

Erfahre mehr »
+ Veranstaltungen exportieren